Familienskifreizeit auf der Schüttalm in Kleinarl

Auch dieses Jahr hat der Skiclub Waldsolms wieder eine Familienskifreizeit in Österreich organisiert. Aufgrund der kalendarisch späten Lage von Ostern Ende April, fand die einwöchige Freizeit schon in der zweiten Januarwoche statt. Insgesamt 18 Erwachsene und  17 Kinder machten sich schon in der Nacht vom 3. auf den 4.Januar auf den Weg ins Salzburger Land.

Dank toller Organisation von Eberhard Emmrich und Marc Streller konnten sich alle Beteiligten in Kleinarl sofort nach der Ankunft ihr Material ausleihen (oder neue Helme kaufen, falls die eigenen aus der Dachbox geflogen waren), die Liftkarten abholen und sich mit Sessellift und Skiern auf den Weg zur Schüttalm machen.

Unsere Gastgeber, die Familie Haflinger-Kaml, empfingen die schneebegeisterten Hessen auch im dritten Jahr wieder sehr herzlich. Sie gingen auf alle unsere Bedürfnisse ein, dass sich jeder (auch diejenigen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten) gleich heimisch und gut aufgehoben fühlen durfte.

Als DSV zertifizierte Skilehrer standen Eberhard Emmrich und Isabell Immel zu Verfügung, die die Kinder in zwei Leistungsgruppen unterrichteten.

Allerdings gab es am ersten Morgen erst einmal nur verhaltene Freude auf den ersten Skitag, waren doch alle von stark tropfenden Geräuschen geweckt und von einem neuen kleinen See vor der Hüttentür überrascht worden. Zum Glück fielen prompt 20 cm Neuschnee und alles wurde gut.

Unsere beiden rekonvaleszenten Vorverletzten, die dieses Jahr auf das Skifahren verzichten mussten und den Weg zur Hütte mit der Pistenraupe hatten zurücklegen dürfen, wurden gleich als neue Schneeschipper für die Terrasse angefordert. So wurde ihnen auch nicht langweilig.

Wie in den Vorjahren überraschten uns die Kinder im Alter von sechs bis fünfzehn Jahren wieder sehr mit ihren Fortschritten, die sie in dieser Woche in ihren Gruppen machten, sogar die beiden Snowboardfahrer konnten nach drei Tagen Training in der örtlichen Skischule bei unseren eigenen Lehrern mitfahren.  

Die Gruppenharmonie war wieder überwältigend, alle Kinder verstanden sich untereinander bestens und beschäftigten sich abends mühelos miteinander. Auch die Eltern hatten viel Freude an Schnee und Sonne, die Temperaturen erinnerten doch sehr an die Osterfreizeiten der vergangenen Jahre.

Dank des umfassenden Angebotes des Skipasses Amade konnten auch die Pisten in Flachauwinkel Zauchensee (5 Minuten Transfer) und Flachau (20 Minuten Busfahrt) genutzt werden. Vor allem Zauchensee war dieses Jahr sehr beliebt, da das Training für die Damen-Weltcupabfahrt in unserer Woche stattfand.

Aber auch in unserer Gruppe gab es einige Wettbewerbe, gerne wurde abends über die meisten Pistenkilometer, die schnellste Zeit auf der Rennstrecke, die beste Zeit auf der Übungsstrecke, die meisten Mountain de Flux,  die größten Schnitzel oder den üppigsten Kaiserschmarrn gesprochen. Es war also  ein Urlaub der Superlative.

Am Freitag durften wir wieder die hinter der Schüttalm gesteckte Strecke der Skischule für unser Abfahrtsrennen nutzen und alle Mitfahrer mussten teilnehmen, Ausnahmen wurden nur bei Vorlage eines ärztlichen Attests gemacht, welches aber keineswegs so ohne weiteres ausgestellt wurde…

Die Kinder wurden in zwei Altersgruppen und nach Geschlechtern getrennt bewertet und am Abend in einer Super-Siegerehrung mit Pokalen und Medaillen belohnt.

Bei den Erwachsenen konnte man deutlich die Qualität unserer Skilehrer erkennen, Isabell Immel und Eberhard Emmrich siegten souverän in ihren Gruppen.

Die letzte Abfahrt am Samstag zum Auto war wie immer von Wehmut begleitet, und natürlich von der Vorfreude auf nächstes Jahr, wenn der Skiclub wieder eine Familienfreizeit  auf die Schüttalm organisiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ski - Club Waldsolms